Grow Digital Campus entsteht im Wissenschaftspark Osnabrück

Mediengruppe NOZ/mh:n MEDIEN investiert in Zukunft: Mit einem Investitionsvolumen im zweistelligen Millionenbereich werden die Osnabrücker Grow-Unternehmen basecom, brandence und MSO Digital zukünftig in einem hochmodernen, markanten Neubau unter einem gemeinsamen Dach arbeiten. Die Grow Digital Group begleitet ihre Kunden in der digitalen Welt; die Unternehmen bieten individuelle Software, komplexe E-Commerce-Lösungen, passgenaues Digital Marketing und Inhalte für analoge und digitale Kanäle. Der geplante Grow Digital Campus ist eine Bereicherung für den Standort, so der Osnabrücker Oberbürgermeister Wolfgang Griesert beim Pressetermin zur Enthüllung des Bauschildes Anfang der Woche.

Jens Wegmann, Geschäftsführer der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN, möchte mit der Millioneninvestition ein „sichtbares Zeichen“ setzen, dass die Mediengruppe den rasanten Wandel in der Medienbranche erfolgreich gestaltet. Der Grow Digital Campus soll den Austausch fördern, Synergien nutzen und die digitalen Kräfte an nur einem Standort bündeln. Sebastian Kmoch, Geschäftsführer von MSO Digital und Verantwortlicher der Grow Digital Group, sieht den Wissenschaftspark als „bedeutendsten Standort für Innovation und digitalen Wachstum in Osnabrück“. Baubeginn ist voraussichtlich Mitte 2021. Im ersten Schritt wird ein Bürogebäude entstehen, das sich zur Straßenseite dreigeschossig erhebt und nach hinten zur angrenzenden Wohnbebauung auf zwei Geschosse abflacht. Hier werden die Mitarbeiter der Grow Digital Group einziehen. Der zweite Bauabschnitt sieht Erweiterungsmöglichkeiten für die Gruppe vor. Die Architektur, Baustoffauswahl, Instandhaltung, der Betrieb und ein späterer Rückbau sind dabei konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Zurzeit sind etwa 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an acht Standorten bei der Grow Gruppe angestellt. Hauptsitz ist Osnabrück. Ralf Minning, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Osnabrück, bemerkt: „Hier entstehen nicht nur neue Arbeitsplätze, sondern es entsteht auch ein Gebäude, das mit seiner Architektur und seinem Konzept den Wissenschaftspark aufwerten und mit noch mehr Leben füllen wird.“ Das Gebäude profitiert von der Nähe zur Universität und den dortigen potenziellen Mitarbeitern. Manuel Wortmann, Projektverantwortlicher und Geschäftsführer der basecom, sieht „in der sehr attraktiven Büroumgebung sowie dem hervorragenden Standort eine enorme Relevanz, um Mitarbeiter zu rekrutieren und zu binden.“

Weitere Informationen: www.growdigitalcampus.de